Die U19 und U16 treten am Sonntag zum Rückspiel in Stuttgart an.

Mit der Begegnung bei den Stuttgart Scorpions beginnt für die U19 der Schwäbisch Hall Unicorns am kommenden Sonntag die Rückrunde in der Junioren-Bundesliga. Die Partie ist gleichzeitig der Auftakt zu fünf Auswärtsspielen in Folge. Zuvor stehen sich die U16-Teams beider Vereine gegenüber.


Ungeschlagen haben die A-Junioren der Unicorns die Hinrunde absolviert. Zu Saisonbeginn hatte man im Trainerstab Bedenken, ob der große Umbruch durch Abgänge von Spielern nach Ende der Saison 2016 ohne Blessuren bewältigt werden kann. Nun wird sich zeigen, ob es in kurzer Zeit tatsächlich gelungen ist, die neuen Spieler erfolgreich in das U19-Team zu integrieren – oder ob die bisherige Erfolgsserie nicht zuletzt dem Heimvorteil zu verdanken war. Denn in der Rückrunde müssen die Unicorns ausnahmslos auswärts antreten. Auf fremdem Terrain wird sich beweisen, ob das Team um Head Coach Jan Schreiber auch in diesem Jahr die Südmeisterschaft in der GFL Juniors gewinnen kann.

 

Das Spiel bei den Stuttgart Scorpions findet am Sonntag, 11. Juni, auf dem erst vor wenigen Tagen eingeweihten neuen Kunstrasenplatz unterm Fernsehturm statt. Kickoff auf dem TuS1-Platz neben dem Gazi-Stadion auf der Waldau ist für die A-Junioren um 17 Uhr. Das U19-Team der Scorpions befindet sich nach drei Siegen und zwei Niederlagen in der Tabellenmitte der Südgruppe. In Schwäbisch Hall verloren die Stuttgarter mit 7:27, doch hatten die Unicorns im Hinspiel mehr Mühe als es das Ergebnis ausdrückt.

 

Nach dreiwöchiger Pause greifen auch die C-Junioren der Unicorns wieder ins Geschehen der U16-Regionalliga Baden-Württemberg ein. Spielbeginn bei den Stuttgart Scorpions ist am Sonntag um 14.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz. Das Defense-orientierte Hinspiel endete mit einem knappen Ergebnis: Das Team von Head Coach Tobias Jenß gewann mit 7:0 gegen die Gäste aus der Landeshauptstadt.