Im Vorbereitungsspiel zur GFL-Juniors-Saison 2017 verlor die U19 der Schwäbisch Hall Unicorns am vergangenen Sonntag bei den Dresden Monarchs mit 17:35. Trotzdem sahen die Coaches auch etliche positive Ansätze.

Erstmals seit August 2015 haben die A-Junioren der Schwäbisch Hall Unicorns wieder ein Spiel verloren. Doch diese Niederlage kam nicht unerwartet. Die Mannschaft musste nach der Saison 2016, die mit dem Deutschen Jugendmeistertitel geendet hatte, einen großen Umbruch verkraften. Zudem mussten die Unicorns am vergangenen Sonntag auf sechs Spieler verzichten, die sich beim Camp der Junioren-Nationalmannschaft um einen Platz im Team beworben haben. Weitere Spieler mussten wegen der am Montag beginnenden Abiturprüfung auf die Reise nach Dresden verzichtet. Hinzu kamen verletzungsbedingte Ausfälle.

Die körperlich überlegenen Sachsen legten auf dem Kunstrasen an der Bärnsdorfer Straße mit viel Schwung los und kamen schnell zu ihren ersten Punkte. Die Haller Juniors ließen sich aber zu keinem Zeitpunkt den Schneid abkaufen und erzielten ihrerseits immer wieder Raumgewinn. Im zweiten Quarter war es Quarterback Louis Waldmann, der mit einem 10-Yard-Lauf die ersten Punkte für die Unicorns erzielen konnte. Die Conversion glückte, und so gingen die Haller mit 8:7 in Führung. Dresden konterte zwar mit einem weiteren Touchdown zum 14:8, doch kurz vor der Pause hielt die Unicorns-Defense die Offense der Monarchs an der 2-Yard-Linie in Schach und ließ keine weiteren Punkt mehr in der ersten Halbzeit zu.

Im dritten Viertel bauten die Monarchs ihre Führung mit zwei Touchdowns aus. Die Unicorns kamen zwar auch zweimal in die Red Zone des Gegners, konnten daraus per Fieldgoal aber nur drei Punkte auf die Anzeigentafel bringen. Im vierten Quarter verkürzten die Unicorns noch einmal auf 17:28. Mehr war für die TSGler nicht drin. Kurz vor Spielende erzeugten die Monarchs mit ihrem fünften Touchdown den Endstand von 35:17.

Viele der Unicorns-Spieler haben in Dresden ihr erstes U19-Spiel absolviert, einige sogar ihr erstes Footballspiel überhaupt. Vor diesem Hintergrund zeigte man sich bei den Haller Verantwortlichen mit der Leistung des Teams trotz der Niederlage zufrieden.

Die Saison in der GFL Juniors beginnt am Wochenende 22./23. April. Für die U19 der Unicorns steht dann gleich das Württemberg-Derby mit der Partie gegen den Nachwuchs der Stuttgart Scorpions an. Kickoff auf dem Kunstrasenplatz beim Hagenbachstadion wird am Sonntag, 23. April, um 15 Uhr sein.

 

Die Punkte für Hall erzielten: Louis Waldmann (6), Nico Sinn (6), Joel Klenk (3) und Nils Mutschler (2).

Viertelergebnisse: 7:0 / 7:8 / 14:3 / 7:6 / Final: 35:17

 

Alle Punkte:

7:0 – Tochdown und PAT Monarchs

7:8 – Louis Waldmann – 10-Yard-Lauf (Con Nils Mutschler)

14:8 – Tochdown und PAT Monarchs

21:8 – Tochdown und PAT Monarchs

21:11 – Joel Klenk – 30-Yard-Fieldgoal

28:11 – Tochdown und PAT Monarchs

28:17 – Nico Sinn – 1-Yard-Lauf (PAT missed)

35:17 – Tochdown und PAT Monarchs