Am Sonntag war die U13-Flagmannschaft der Schwäbisch Hall Unicorns zu Gast in Karlsruhe bei den KIT Engineers zum zweiten Vorrundenspieltag zur baden-württembergischen Indoor Meisterschaft. Die TSGler gewannen alle sechs Spiele und ziehen damit ungeschlagen in das Finalturnier in Kuchen ein.

 

Mit einer kleinen Truppe reisten die Haller am Sonntag nach Karlsruhe. Unter der Woche gab es mehrere krankheitsbedingten Absagen. Die Sorgen der Coaches zeigten sich jedoch schnell als unbegründet. Angeführt von Quarterback Matthias Vogel war die Haller Offense auch an diesem Tag nicht zu stoppen. Alle Offense Spieler konnten dabei punkten.

 

In der Haller Defense wurden die Lücken durch die Nachrücker Matteo Kaschel und Liam Amiri erfolgreich geschlossen und auch Hannes Baumann überzeugte auf der für ihn ungewohnten Linebacker-Position. Am Ende des Tages standen sechs klare Siege zu Buche. Damit qualifiziert sich der Titelverteidiger aus Hall ungeschlagen für das Finalturnier in zwei Wochen in Kuchen.

 

Die Punkte für Haller erzielten: Luca Otterbach (12), Hannes Baumann (41), Matthias Vogel (60), Luca Braun (63), Jan Häfner (5), Marco Bauer (19) und Steven Seidler (6).

 

Ergebnisse:
Schwäbisch Hall Unicorns – Weinheim Longhorns    31:7
Pforzheim Wilddogs – Schwäbisch Hall Unicorns    0:45
KIT Engineers – Schwäbisch Hall Unicorns    6:44
Schwäbisch Hall Unicorns – Pforzheim Wilddogs    35:6
Weinheim Longhorns – Schwäbisch Hall Unicorns    0:25
Schwäbisch Hall Unicorns – KIT Engineers    26:0