Mit zwei klaren Siegen hat die U19 der Unicorns gezeigt, dass sie trotz des Umbruchs um die Tabellenspitze in der Südgruppe der GFL Juniors mitspielen kann. Am kommenden Sonntag (Kickoff 15 Uhr) wartet aber ein schwerer Brocken auf die Haller: Die A-Junioren der Fursty Razorbacks.


Der 26. Juni 2016 ist bei den Spielern und Trainern der Unicorns-U19 noch nicht vergessen: Die jungen Haller Footballer wollten in ihrem letzten Punktspiel in Fürstenfeldbruck beim Aufsteiger in die Junioren-Bundesliga, den Fursty Razorbacks, die Südmeisterschaft perfekt machen. Doch zur Halbzeit lag man mit 0:13 zurück. Mit einem Kraftakt schafften die Unicorns dann doch noch den 14:13-Sieg und den Süd-Titel.

Fürstenfeldbruck hatte vergangene Saison auf sich aufmerksam gemacht. In den Punktspielen verloren sie nur zweimal – gegen die Unicorns. Im Viertelfinale schieden sie dann gegen den späteren Deutschen Vizemeister, die Cologne Crocodiles, aus. Auch in diesem Jahr wird erwartet, dass die Fursty Razorbacks mit einem starken Kader antreten. Allerdings gibt der bisherige Saisonverlauf wenig Auskunft darüber. Wegen der Schnee- und Regenfälle im Süden Deutschlands musste Fürstenfeldbruck das für vergangenen Samstag geplante Spiel gegen Stuttgart absagen. „So fehlt natürlich weiteres Bildmaterial für unsere Coaches und Spieler, um den Gameplan für Fursty weiter zu schärfen“, bedauert Unicorns-Jugendleiter Nicolas Bendel. Nun muss man sich mit den Daten aus der Begegnung gegen Mannheim begnügen, die Fürstenfeldbruck zum Saisonbeginn mit 20:8 für sich entschieden hat.

Mit Bravour haben die A-Junioren der Unicorns ihre ersten beiden Pflichtaufgaben erfüllt: Nach Siegen gegen die Stuttgart Scorpions und gegen die Nürnberg Rams liegt das Team von Head Coach Jan Schreiber auf Platz eins der Südgruppe. Positiv fällt zudem ins Gewicht, dass zum nächsten Spieltag noch zwei bis drei Haller Spieler nach leichten Verletzungen zurück zur Mannschaft stoßen werden, „so dass unser Gameday-Roster voll gefüllt sein wird“, kündigt Nicolas Bendel an. Kick-off auf dem Kunstrasenplatz beim Hagenbachstadion wird am Sonntag, 7. Mai, um 15 Uhr sein. Der Eintritt ist frei.