Mit einem überraschend klaren 56:20-Sieg gegen die Allgäu Comets bestritten die Schwäbisch Hall Unicorns am Samstag ihr erstes Heimpunktspiel in der GFL-Saison 2017. 1.985 Zuschauer waren zum Heimauftakt in den Haller OPTIMA Sportpark gekommen.

 

Man hatte mit einem spannenden Spiel auf Augenhöhe gerechnet, so wie das bei Spielen zwischen den Unicorns und den Comets bislang üblich war. Am Samstag dominierten die Haller aber ihre Gäste und lagen bereits zur Halbzeit mit 35:7 in Führung. Dafür sorgte eine gut aufgelegte Offense und eine hochkonzentrierte Defense der Unicorns. Sie spielten gegen ein Team, dem man es anmerkte, dass es in diesem Jahr noch kein Spiel absolviert hatte.

Auch in der zweiten Hälfte ließen sich die TSGler das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und setzten im letzten Viertel vermehrt ihre Backups ein. Am Ende stand ein verdienter 56:20-Erfolg und der zweite Sieg im zweiten Punktspiel für die Unicorns.

 

Ausführlicher Bericht folgt.

Die Punkte für Hall erzielten: Aurieus Adegbesan (6), Tim Stadelmayr (8), Nathaniel Robitaille (12), Danny Washington (12), Tyler Rutenbeck (6), Joseph Joyner (6) und David Döpfner (6).

Zuschauer: 1.985

 

Viertelergebnisse: 14:7 / 21:0 / 7:6 / 14:7 / Final: 56:20

 

Alle Punkte:

7:0 – Aurieus Adegbesan – 18-Yard-Pass von Marco Ehrenfried (PAT im Stadelmayr)

7:7 – Dario Dobrolevski – 35-Yard-Pass von Cedric Townsend (PAT Christian Hafels)

14:7 – Nathaniel Robitaille – 9-Yard-Pass von Marco Ehrenfried (PAT Tim Stadelmayr)

21:7 – Danny Washington – 1-Yard-Lauf (PAT Tim Stadelmayr)

28:7 – Danny Washington – 1-Yard-Lauf (PAT Tim Stadelmayr)

35:7 – Nathaniel Robitaille – 2-Yard-Pass von Marco Ehrenfried (PAT Tim Stadelmayr)

35:13 – Leo Bröcker – 9-Yard-Pass von Cedric Townsend (PAT failed)

42:13 – Tyler Rutenbeck – 48-Yard-Pass von Marco Ehrenfried (PAT im Stadelmayr)

49:13 – Joseph Joyner – 32-Yard-Pass von Marco Ehrenfried (PAT im Stadelmayr)

56:13 – David Döpfner – 1-Yard-Lauf (PAT Tim Stadelmayr)

56:20 – Christian Hafeld – 8-Yard-Pass von Cedric Townsend (PAT Christian Hafels)