Bis zur letzten Sekunde kämpfte die Flag U15 der Unicorns am Sonntag in Stuttgart mit den Badener Greifs um die Landesmeisterschaft. In einem an Spannung kaum zu überbietenden Endspiel setzten sich die Karlsruher am Ende hauchdünn mit 14:13 durch.

 

Zunächst mussten die späteren Finalisten aus Schwäbisch Hall und Karlsruhe im Stuttgarter Stadion Festwiese durch ihre Halbfinals. Die Greifs ließen den Tübingen Red Knights beim 43:6 keine Chance. Mehr Mühe hatten die Unicorns mit den gastgebenden Stuttgart Silver Arrows. Das Passspiel wollte überhaupt nicht funktionieren, so dass es die Haller mit Läufen und der Defense richten mussten. Theo Bendel erlief zwei Touchdowns und Johannes Said kickte die zugehörigen Extrapunkte zum 14:6-Sieg. Gesichert wurde der Erfolg durch Interceptions von Yanic Sabasch und Nico Schnell.

 

Auch im Finale überragte auf Haller Seite Theo Bendel, der die Unicorns zweimal mit Läufen in Front  brachte. Leider ging gleich der erste Extrakick daneben, was den Greifs erlaubte, mit zwei eigenen Touchdowns jeweils die Führung zu übernehmen. Beim Stand von 13:14 kamen die Unicorns zwar mit einem langen Pass noch einmal in die Häflte der Badener, doch dort lief ihnen dann die Zeit aus und die Greifs konnten über den baden-württembergischen Meistertitel jubeln.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzinformationen