Mit 28:0 fertigte die 2. Mannschaft der Unicorns am Sonntag die Ludwigsburg Bulldogs im zweiten Aufeinandertreffen der Teams ab. Alle Touchdowns fielen auf dem Nebenplatz des Haller Hagenbachstadions in der ersten Halbzeit.

 

In diesen ersten 24 Spielminuten ging die U2 auf beiden Seiten des Balles hochkonzentriert zu Werke. Die Offense lief wie ein Uhrwerk und die Defense ließ kaum Raumgewinn für die Bulldogs zu. So punktete die Offense in regelmäßigen Abständen insgesamt viermal, zweimal durch Läufe von Tim Cornelius (7 und 10 Yards) im ersten Viertel sowie durch zwei Tochdown-Pässe im zweiten Abschnitt. Cedric Ehrenfried fand Nicolai Stockert aus 10 Yards Entfernung und Frederik Miehlke bediente Nico Sinn über 6 Yards. Alle Extrapunkte kickte Matthias Preiß, der allerdings mit einem Field Goal Versuch aus 42 Yards knapp scheiterte.

 

Nach der Pause ließ es die nun mit vielen Back-Ups besetzte Haller Offense ruhiger angehen und schaffte es nicht mehr in die Ludwigsburger Endzone. Die ebenfalls munter durchrotierende Defense gestattete den Bulldogs den einen oder anderen First Down, ließ sie aber nicht in die Nähe der Unicorns-Endzone kommen. Am Ende standen für die Haller Verteidiger fünf Sacks durch Sebastian Küstner, Max Hörner, Daniel Seibt, Max Mörk und Jan Mutschler zu Buche. Außerdem eroberte Timo Klug einen Ludwigsburger Fumble.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzinformationen