Herzlich Willkommen bei den Schwäbisch Hall UNICORNS, American Football in der TSG Schwäbisch Hall e.V.
   
 
   HOME VEREIN FANZONE MEDIA SHOP RADIO ARCHIV KONTAKT
 
         
 
 
BERICHT
Zum Auftakt gleich eine schwere Aufgabe

U19 und U16 der Unicorns starten am Sonntag in die neue Saison / Selbstbewusst trotz großem Umbruch

von Axel Streich (19.04.2017)


2016 zog die U19 der Scorpions in Hall den Kürzeren.

Mit dem Lokalderby gegen die Stuttgart Scorpions beginnt am Sonntag die Bundesligasaison für die U19 der Schwäbisch Hall Unicorns. Kickoff auf dem Kunstrasenplatz des Hagenbachstadions ist um 15 Uhr. Bereits um 12:00 Uhr stehen sich die U16-Teams beider Vereine gegenüber.

Mit welcher Erwartung geht der Gewinner des Junior Bowl 2016 in die neue Saison? Viele werden denken, dass der Titelverteidiger natürlich wieder das Finale um die Deutsche Meisterschaft erreichen möchte. Doch in der Jugendabteilung der Unicorns wird man dieses Jahr wohl kleinere Brötchen backen müssen. Die meisten der Starter des erfolgreichen Meisterschafts-Jahrgangs wechselten in den Erwachsenenbereich. „Wir haben auf allen Ebenen einen größeren Umbruch“, betont der neue Unicorns-Jugendleiter Nicolas Bendel. Es sind sehr wenige „Seniors“ (Jahrgang 1998) in der Mannschaft. „Vergangenes Jahr war das genau anders herum.“ Durch die vielen jungen Spieler habe die Mannschaft eben ein „Übergangsjahr“ vor sich.

„Der Deutsche Jugendmeister ist die Mannschaft 2016. Die Mannschaft 2017 ist ein anderes Team“, sagt auch Jan Schreiber. Für den neuen Head Coach der U19 war in der aktuellen Saisonvorbereitung das Jahr 2016 kein Thema. Das Hauptaugenmerk ging in eine andere Richtung: „Wir haben viele junge, talentierte Spieler des Jahrgangs 2000 dazu bekommen und müssen daraus nun eine Mannschaft formen.“ Und doch ist der Gewinn der Juniorenmeisterschaft immer im Hinterkopf, wenn auch in anderer Form: „Die wichtigste Erkenntnis für mich aus der Meisterschaft ist, dass die Basis für Erfolg eine jahrelange harte und akribische Arbeit ist“, sagt Jan Schreiber. „Das versuchen wir den Spielern in jedem Training zu vermitteln. Wir wollen in jedem Training jeden Spieler ein bisschen besser machen.“

Trotz allen Umbrüchen gibt es natürlich auch Kontinuität: Jugendleiter Bendel freut sich, „dass weiterhin auf bestem Niveau gecoacht wird“. Dafür steht Jan Schreiber, der als Cheftrainer zugleich den Posten des Offensive Coordinators übernimmt. Vor mehr als 20 Jahren hat er in der Jugendmannschaft der Unicorns begonnen Football zu spielen. 2001 wechselte Jan Schreiber in die Herrenmannschaft, mit der er 2011 die erste Deutsche Meisterschaft nach Schwäbisch Hall holte. Trainer in der U19 ist er seit 2009. Von 2010 bis zur vergangenen Saison war der heute 35-Jährige der Defense Coordinator der U19. Unterstützt wird Jan Schreiber von zwölf weiteren Trainern: Patrick Horlacher (Defensive Coordinator, Outside Linebackers), Roman Koch (Special Teams Coordinator, Running Backs), Patrick Staudacher (Offensive Line), Mario Flores (Running Backs), Daniel Docal (Quarterbacks), Sebastian Küstner (Receivers), Sven Kutsche (Receivers), Nicolai Gaugel (Defensive Line), Alwin Jung (Defensive Line), Leon Waldmann (Inside Linebackers), Nico Regner (Defensive Backs) und Jan Klenk (Defensive Backs).

Klar, dass man sich da auch Zielvorgaben setzen kann und darf: Nicolas Bendel nennt das Erreichen der Playoffs als Saisonziel. Doch dafür muss in der Südgruppe der GFL Juniors mindestens Platz 2 erreicht werden. Eine erste schwere Prüfung steht am kommenden Sonntag an, wenn die A-Junioren der Stuttgart Scorpions zu Gast sind. Beide Teams haben Anfang April Vorbereitungsspiele absolviert: Während die Unicorns beim letztjährigen Nordmeister Dresden Monarchs mit 17:35 verloren haben, besiegten die Scorpions die – allerdings klassentiefere – U19 der Allgäu Comets mit 22:5.

Die Juniorenbundesliga ist auch in diesem Jahr in vier Gruppen aufgeteilt. Insgesamt 24 Teams von Lübeck bis Freiburg und von Dresden bis Düsseldorf nehmen am Spielbetrieb teil. Die Unicorns bekommen es in der Südgruppe mit „alten Bekannten“ zu tun: Neben den Scorpions müssen sie sich in Hin- und Rückspielen gegen die Nürnberg Rams, Fursty Razorbacks (Fürstenfeldbruck), Rhein-Neckar Bandits (Mannheim) und Freiburg Sacristans bewähren.

Dass die jungen Foootballspieler selbstbewusst auftreten möchten, verdeutlichen sie durch die Wahl ihres Saisonmottos: "Next generation rise to the occasion." Die nächste Spielergeneration möchte sich der neuen Situation gewachsen zeigen – sie wird sich der Herausforderung stellen.

Bereits um 12:00 Uhr treffen am Sonntag die U16-Teams der Unicorns und der Scorpions aufeinander. Auch für diese Mannschaften beginnt damit die Punktspielrunde 2017 in der Baden-Württembergischen U16-Liga.


 
Herzlichen Dank
an unsere Sponsoren:
Sparkasse Schwäbisch Hall Crailsheim
Haller Löwenbräu
Triton
Hotel Die Krone
Stadtwerke Schwäbisch Hall
Kronprinz
Gengenbach
Doc A Sports
Pluspunkt-Texildruck
Alle Sponsoren
 Sponsor werden